Open/Close Menu Akzeptanz, Vertrauen, Perspektive

Ende November 2018 sind wir in die Ukraine gereist, um neue Kontakte mit gemeinnützigen Organisationen in den Städten Kiew, Odessa, Winnyzja und Nikolaew aufzubauen. Unser Anliegen war es, eine potentielle Kooperation mit AVP e.V. im Rahmen eines Bildungsprojektes zu erörtern. Dabei ist ein Fachkräfteaustausch in Medizin- und Gesundheitsbereichen zwischen Deutschland und der Ukraine vorgesehen.

Am ersten Tag unseres Aufenthaltes fand hierfür in Kiew ein Treffen mit Vertretern der Medizin-Tourismus-Agentur „DoctorGeo“ statt. Wir sprachen über die mögliche Ausrichtung unserer potentiellen Zusammenarbeit.

Am zweiten Tag in Kiew durften wir dem Präsidenten der „Ukrainischen Medizinischen Gesellschaft“, Herrn Ivan Soroka, einen Besuch abstatten und eine gemeinsame Durchführung eines Projektes zum Fachkräfteaustausch zwischen Deutschland und der Ukraine verabreden. Danach haben wir den Vorstandsvorsitzenden des Rates der Nationalgemeinschaften der Ukraine getroffen, Herrn Aschot Awanesian. Von ihm haben wir viel über das ukrainische Sozial-, Wirtschafts- und Kulturleben erfahren.

Am dritten Tag unserer Reise verhandelten wir in Odessa mit der Leiterin des Kulturamtes, Frau Tatjana Markova, und der Chefin des Amtes für Arbeit und Sozialpolitik, Frau Olena Kytajska. Am Ende unserer Sitzung war die Entscheidung getroffen, eine gemeinsame Deutsch-Ukrainische Kooperation ins Leben zu rufen.

Am vierten Tag fuhren wir nach Nikolaew. Dort erkundigten wir uns über die Entwicklung des Wohltätigkeitsprojektes „Rein ins Leben“, das AVP-Geschäftsführer Sergej Aruin 2014 gegründet hat. Im Rahmen dieses Projektes werden Spenden gesammelt für die Unterstützung körperlich eingeschränkter Kinder. Es fand dabei ein Treffen mit Flüchtlingen aus der Ostukraine statt.

Am gleichen Tag reisten wir auch nach Winnyzja und trafen den Stellvertretenden Gouverneur, Herrn Oleksandr Krutschenjuk, und den Leiter des Auslandsamtes der Landesverwaltung, Herrn Igor Seletzky. Sie ließen uns Einsicht nehmen in ihre Pläne für die Entwicklung von Stadt und Land.

Am fünften Tag kamen wir nach Kiew zurück, um das Memorandum über unsere Kooperation mit der Ukrainischen Medizinischen Gesellschaft und der politischen Partei „Sozialgerechtigkeit“ zu unterschreiben.

AVP e.V. freut sich auf die Zusammenarbeit und wir sind davon überzeugt, dass uns zusammen mit unseren ukrainischen Partnern damit neue Erfolge gelingen werden.

10. Januar 2019, Düsseldorf

CategoryAllgemein

Bleiben Sie mit uns in Verbindung: