– ODER –

FINDEN SIE DIE ANTWORT HIER:

Mein Sohn ist drei Jahre alt. Ich möchte ihn an einem Kindergarten anmelden, doch da wir in einem russischsprachigen Haushalt leben mache ich mir Sorgen, dass er sich aufgrund seiner Sprache nicht gut mit den anderen Kindern verstehen wird. Was kann ich tun um meinem Sohn zu helfen?

Machen Sie sich keine Sorgen! Sie haben die Möglichkeit Ihren Sohn bei der Kindertagesstätte „Tannenhof“ anzumelden. Dort haben Kinder die Möglichkeit einer bilingualen Gruppe beizutreten in der sie von pädagogischen Fachkräften Deutsch und Russisch in alltäglichen Situationen beigebracht bekommen.

Falls Sie weitere Informationen zu der Kita wünschen finden Sie diese hier: http://kita-tannenhof.de/
Zur direkten Anmeldung für den gewünschten Kita-Platz gelangen Sie im Kita Navigator der Stadt Düsseldorf.

Mein Mann leidet an Alkoholismus. Im Rauschzustand kommt es oft zu Streitigkeiten. Manchmal schlägt er mich sogar. Ich habe Angst, die Polizei zu alarmieren. Helfen Sie mir. Was soll ich tun?

Sie müssen auf jeden Fall etwas dagegen unternehmen. Sie können sich an eine Frauenberatungsstelle wenden. Dies bleibt anonym und kann Ihnen und auch ihren Kindern eine Zuflucht ermöglichen, sodass ihr Mann nicht erfährt, wo Sie sind. Solche Frauenberatungsstellen gibt es in fast jeder Stadt. Hier ist die Frauenberatungsstelle in Düsseldorf: http://www.frauenberatungsstelle.de/pages/gewaltbeziehung/thema.php

Wenn Sie Kinder haben, die unter diesen Umständen leiden, dann können Sie sich an das Jugendamt wenden. Wenn Sie möchten, können Sie auch zu uns kommen – wir werden Sie beraten und bei Bedarf zum Jugendamt begleiten.

– EIGENE FRAGE STELLEN –