Über uns

AVP-Geschichte im Überblick

2002

  • Gründung von AVP e.V.

2005

  • erste eigene Büroräumen am Kempgensweg 79
  • Gründung der Familienberatung
  • Verleihung des Radschläger-Initiativpreises für bürgerschaftliches Engagement im Bereich Integration

2008

  • Umzug in Büroräume in der Luisenstraße 129 in Düsseldorf

2010

2012

  • 10-jähriges Jubiläum des Vereins

2015

2016

2017

  • 15-jähriges Jubiläum des Vereins
  • Eröffnung der Wohngruppe „Masurenallee“ in Duisburg
  • Eröffnung des Bildungszentrums „Delta“
  • Projektstart „Streetwork@Online“ in Berlin.

2018

  • Umzug nach Düsseldorf-Lörick auf die Hansaallee 247 a

2020

2021

  • Projektstart „betreutes ambulantes Wohnen“
  • Projektstart „CEOPS“ Extremismusprävention in ganz Deutschland

Integrationsverein für alle Menschen mit Migrationshintergrund

Akzeptanz, Vertrauen, Perspektive e.V. (AVP e.V.) verstand sich bei seiner Gründung im Jahr 2002 als gemeinnützige Organisation, die sich für die Förderung der Integration russischsprachiger Jugendlicher und Heranwachsender in Deutschland einsetzte.

Im Laufe der Jahre haben sich die Zielgruppen und Kompetenzen des Vereins deutlich erweitert. Im Jahr 2017 ist AVP e.V. eine Organisation mit kompetentem Fachpersonal aus den Bereichen Sozialarbeit, Pädagogik, Psychologie und bietet neben eigenen Projekten eine landesweite Plattform, über die Kompetenzvermittlung und Erfahrungsaustausch im sozialen Bereich stattfinden können.

Die Organisation AVP e.V. versteht sich als Integrationsverein für alle Menschen mit Migrationshintergrund und ist offen für alle Nationalitäten. Aufgrund der Gründungsgeschichte bestehen besonders viele Erfahrungswerte im Bereich der Integration von Menschen aus osteuropäischen Ländern.

Anerkannter Träger der freien Jugendhilfe nach §75 KJHG

Mit über 100 Mitarbeiter:innen leistet AVP e.V. in den Bereichen Familienberatung, Bildungsarbeit, Jugendarbeit, Kulturarbeit und Internationale Zusammenarbeit einen wichtigen Beitrag zur sozialen Arbeit in Düsseldorf, sowie auf nationaler und internationaler Ebene.

Durch Akzeptanz gewonnenes Vertrauen schafft Perspektiven

Jeder Mensch, sowie jede Familie und jede Situation, ist einzigartig. Diese Erkenntnis und die Akzeptanz aller Besonderheiten sind die Grundlage für den Aufbau der vertrauensvollen Kommunikation, die neue Horizonte öffnet und neue Perspektiven offenbart.

AKTUELLES

    Düsseldorf 03.11.2021 – Am 12.10.2021 sorgte der Besuch des Generalkonsuls der Russischen Föderation…

Düsseldorf, 28. Juli 2021 – Die Couch leer, der Kicker verstaubt. Über ein halbes Jahr…

Muslimisch und homosexuell zu sein bedeutet für viele junge Menschen aus konservativen Haushalten Konfliktpotenzial. Nicht…

Homeoffice und Kinderbetreuung unter einen Hut zu bekommen, bringt die meisten Eltern an ihre Grenzen….

KONTAKT AUFNEHMEN