Open/Close Menu Akzeptanz, Vertrauen, Perspektive

Endlich sind Sommerferien, aber es hat Spuren hinterlassen, dass die Kinder und Jugendlichen sich so lange nicht treffen durften, Schulunterricht online und Freizeitaktivitäten nur eingeschränkt stattfinden konnten. Trotz der aktuellen Corona-Lockerungen mussten unzählige Urlaubsreisen und Ferienangebote im Vorfeld abgesagt werden. Vielen Familien mit Kindern wurde dadurch die Möglichkeit verwehrt, in den Ferien neue Menschen oder Orte kennenzulernen.  Darum ist bei uns in Zusammenarbeit mit der Elly-Heuss-Knapp-Schule der Stadt Düsseldorf die Idee entstanden, unser eigenes Ferienprogramm auf die Beine zu stellen.

Binnen weniger Tage wurden Vorschläge für Ausflüge gesammelt und mögliche Kooperationspartner kontaktiert: in den kommenden Wochen werden wir nun jeden Donnerstag gemeinsam mit den Jugendlichen, die sich für unser Angebot interessieren, ein neues Abenteuer erleben. Dabei verbinden wir Sport mit Kreativität und schaffen dadurch Freiräume für die Entfaltung von individuellen Interessen unserer TeilnehmerInnen.

Das erste Treffen am 02.07. diente vor allem dem Kennenlernen – wir waren zusammen etwas essen und entspannt quatschen. Danach ging es aber es direkt zur Kartbahn, wo die Jugendlichen zu RennfahrerInnen wurden und über sich selbst hinauswachsen konnten.

In dieser Woche machen wir Sport in einer Halle und es wird in gemeinsamer Runde noch entschieden, ob die Wahl auf Fußball, Badminton oder Volleyball fällt.

Vom 15. Bis zum 16.07. widmen wir uns dem Highlight unseres Programms, nämlich dem Besuch des Freizeitparks Fort Fun im Sauerland. Mit einigen Jugendlichen aus unseren Wohngruppen in Duisburg und mehreren SchülerInnen der Elly-Heuss-Knapp-Schule in Düsseldorf erkunden wir bei einer Nachtwanderung die unbekannten Wege dieser Gegend. Schließlich verwandelt die Übernachtung in Einzelzimmern vor Ort unseren Ausflug in einen Kurzurlaub.

Um unseren TeilnehmerInnen auch die Möglichkeit zu geben, sich künstlerisch auszuleben, bieten wir anschließend einen Graffiti-Workshop an. Phantasie und Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt und es wird künstlerische Freiheit gefördert – frei von allen Vorgaben in Bezug auf Formen und Farben.

Am Ende gibt es noch mal sportliche Betätigung im Doppelpack, dabei verbringen wir zuerst einen Tag im Freien beim Kanufahren auf dem Rhein. Zum krönenden Abschluss fahren wir dann noch Lasertag spielen – Bewegung und Teamgeist werden besonders gefordert, bevor wir die spannende Ferienzeit beim Grillen gemütlich ausklingen lassen.

Auf diese nächsten Wochen freuen wir uns sehr. Erholung, neue Erlebnisse und Erfahrungen werden im Mittelpunkt unseres Ferienprogramms stehen, um das Gemeinschaftsgefühl der Jugendlichen für die Zukunft nachhaltig zu stärken.

CategoryAllgemein

Bleiben Sie mit uns in Verbindung: