Düsseldorf, 1. Juli 2022. Auf dem Puschkinplatz in Oberbilk fand am vergangenen Sonntag erstmals wieder nach langer Coronapause das „Kinderpoesiefest“ statt. Veranstalter war der Düsseldorfer Verein Akzeptanz, Vertrauen, Perspektive (AVP e.V.). Begrüßt wurden die großen und kleinen Gäste durch den Bezirksbürgermeister, Dietmar Wolf (Die Grünen), sowie durch die Geschäftsleitung des AVP e.V., Sergej Aruin und Matthias Focks.
Das Kinderpoesiefest, gefördert durch die Bezirksvertretung des Stadtbezirks 3, fand nun schon zum sechsten mal unter den Augen des russichen Dichterfürsten am Puschkindenkmal statt. Dem Titel entsprechend trugen die Kinder mit großer Freude Gedichte in ukrainischer, russischer und deutscher Sprache vor. Zudem hatte der Verein, der dieses Jahr bereits sein zwanzigjähriges Bestehen feiert, einiges, vor allem für die vielen kleinen Besucher, auf die Beine gestellt. Neben Bastelangeboten präsentierten junge Ukrainer:innen einen lustigen Sketch, ein spannendes Quiz sowie mit tatkräftiger Unterstützung vom Ensemble des Nasch Theaters das Stück „Szene aus Faust“.
„Wir freuen uns sehr, dass der friedensstiftende Gedanke der Poesie vor allem auf die Kindern übergesprungen ist. Damit senden wir vom Kinderpoesiefest das Signal aus, dass auch in diesen Tagen ein friedliches Miteinander, trotz des russischen Überfalls auf die Ukraine, zwischen den Kulturen weiterhin möglich ist“ so der Geschäftsführer des AVP e.V., Sergej Aruin. Sein Dank galt auch den Erzieherinnen der KiTa Tannenhof sowie Svetlana Lutskaya und Kateryna Gaschak, genauso wie den Lehrkräften und der pädagogischen Leiterin des Bildungszentrums ALPHA, Alexandra Makarowa, sowie Georgy Chekalov vom AVP-Jugendclub für ihr solidarisches Engagement.

Bleiben Sie mit uns in Verbindung: