In unserem dreijährigen Projekt erhalten junge Frauen die Chance, ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen zu stärken, weitere Fähigkeiten zu erwerben und diese dann in ihrem beruflichen und privaten Leben sinnvoll zu nutzen.

Zielgruppe sind muslimische Mädchen und junge Frauen im Alter von 10-21 Jahren, die in Düsseldorf und Umgebung leben und aus traditionellen Familien stammen.

Mit gendergerechten Angeboten, die genau auf die Bedürfnisse der jungen Frauen angepasst sind, werden die Frauen in ihrer Persönlichkeit ganzheitlich gestärkt.

Ziel ist es, die Potentiale und Fähigkeiten dieser Mädchen zu erkennen, diese zu fördern und in unserer Gesellschaft einen wichtigen Beitrag zu leisten, diesen Mädchen die gleichen Chancen und Perspektiven für ihre weitere Zukunft zu bieten.

http://integrationavp.de/wp-content/uploads/2017/07/Ferien-2017.pdf

Projektleiterin: Elife Sabedini
Sabedini@integrationavp.de
+49 211 2295386

 

Empowerment

Empowerment im engl. übersetzt für Selbstermächtigung oder Selbstbefähigung ist als Anstoß zu verstehen und die Mädchen unterstützt eigenen Interessen zu erkennen, zu verfolgen und damit verbundene Fähigkeiten zu entwickeln. Sie können unter pädagogischer Anleitung eigene kreative, musische und Werkangebote eigenverantwortlich selbst gestalten und in Form von Miniprojekten umsetzen. Dazu zählen unter anderem die Produktion eines eigenen Films, eines Theaterstücks und die Gestaltung einer Tanzaufführung. Somit gewinnen sie an Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit in ihrem alltäglichen Leben.

Aufklärung

In diesem Bereich werden wichtige Informationen und das Wissen zu unterschiedlichen Themenbereichen angesprochen und vermittelt. Hierbei werden diese Mädchen zu den Themen Gesundheit, Präventionsmaßnahmen, Partnerschaft & Beziehung, Entwicklung und Sexualität aufgeklärt und Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Gewaltprävention

Im Zentrum steht hier die Vermittlung über Präsentationstechniken und Konfliktbewältigungsstrategien im Umgang mit Gewaltsituationen. Die Mädchen werden befähigt Gefahrensituationen zu erkennen, Gewalthandlungen zu vermeiden und abzuwehren sowie praktische Handlungsoptionen zu entwickeln. Des Weiteren werden Techniken des Selbstmanagement, soziales Verhalten, konfliktfreie Sprache, eigene Gefühle zu respektieren, fremde zu respektieren, Teamfähigkeit und interkulturelle Kompetenz vermittelt.

Wir bieten Informationsveranstaltungen, Workshops, Seminare und Trainings an, die kostenfrei von den Mädchen kostenlos genutzt werden können.
In Informationsveranstaltungen werden Themen wie beispielsweise bürgerliche Rechte, Gesundheitsförderung & Prävention, Gewaltprävention und Pubertät und Entwicklung angesprochen und ein umfangreiches Wissen zu diesen Themen geboten.
Die Mädchen haben auch die Möglichkeit unsere individuelle Beratungs- und Unterstützungsangebote in Anspruch zu nehmen, wenn sie Schwierigkeiten oder Sorgen im privaten oder beruflichen Leben haben.
In Form von Workshops, Trainings und Seminaren setzen sich die Mädchen mit verschiedenen Themen wie beispielsweise Rollenerwartungen in unserer Gesellschaft, interkulturelle Kompetenz, Körperwahrnehmung, Konfliktbewältigungsstrategien etc. intensiv auseinander, erlangen weitere Kompetenzen und können diese kritisch reflektieren.
Zudem werden regelmäßig gemeinsame Freizeitaktivitäten in Form von Ausflügen, Sport, Museums- und Theaterbesuchen organisiert.

Junge Muslima 2

Für die Eltern

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns auch ein wichtiges Anliegen, weil sie diejenigen sind die am besten, wissen was ihre Kinder brauchen. Wir bieten den Eltern Informationsveranstaltungen zu den Themen Gleichbehandlung, Berücksichtigung der Kindesmeinung, Beteiligung in der Familie und Gesundheitsvorsorge an.
In Workshops werden Strategien zu den Themen Aufklärung, Konfliktvermeidung und der gewaltfreien Lösung von Erziehungsproblemen vermittelt.

 Programmübersicht für das 1. Halbjahr 2017

https://www.facebook.com/jungemuslima/

Kooperationspartner

logo-promaedchen

am_foerderungs_logo_rgb