Während der Eröffnungsfeier des Programms „Demokratie Leben“ im Mai 2016 auf dem Lessingplatz hatten sich die Jugendlichen zu dem Thema „Angstträume“ in Oberbilk geäußert. Die Unterführung an der Ellerstr. wurde dabei unter anderen als „Angsttraum“ benannt. Um die Bedürfnisse und Interessen der Jugendlichen aufzunehmen wurde daher das Projekt „Du machst Oberbilk..!“ ins Leben gerufen.
Ziel des Projektes war es Jugendliche zu empowern, ihre kreativen Kompetenzen zu stärken und sie politisch zu bilden, um sie darin zu bestärken, sich in gesellschaftliche Beteiligungsprozesse einzubringen.
Gemeinsam mit Jugendlichen wurde eine Kundgebung an der Unterführung organisiert. Diese fand am 02.12.2016 statt. Bei der Kundgebung wurde durch eine szenische Darstellung auf die Probleme der Unterführung aufmerksam gemacht. Es wurden Taschenlampen an Passanten verteilt und ein Menschentunnel gebildet, den die Passanten dann mit ihren Taschenlampen durchquerten. Außerdem wurde ein Plakat aufgehängt, auf das die Jugendlichen und Passanten ihre Verbesserungsvorschläge für den „Angstraum“ aufschreiben sollten. Etwa 30 TeilnehmerInnen nahmen an der Kundgebung teil. Es wurde die Presse eingeladen, die auch berichtete.
Schon im Vorfeld wurden mit Jugendlichen auf dem Lessingplatz drei Banner gestaltet, die bei der Aktion gezeigt wurden und auf der sich die Jugendlichen kreativ ausleben konnten. Darüber hinaus wurde zu der Aktion ein Online Flashmob gestartet, zu dem Jugendliche Handy-Videos aufgenommen haben, auf denen sie den Satz „Du machst Oberbilk!“ in die Kamera sagen.
Im Anschluss an die Kundgebung fand ein Rap-Konzert im nahegelegenen Jugendzentrum V24 statt, dass ebenfalls unter dem Motto „Du machst Oberbilk..! stand. Bei dem Konzert traten etablierte lokale Rap-Künstler (Fourgruppe, Busy Beast) neben Newcomern aus dem Stadtteil auf (AVP Youngstars). Insgesamt nahmen ca. 50 Besucher im Laufe des Abends am Konzert teil.

Wir bedanken uns bei allen, die an der Veranstaltungen teilnahmen und unterstützten: Jugendamt Düsseldorf, Rheinflanke, V24, GGS an der Helmholtzstraße, Polizei Düsseldorf, Rheinische Post, Elterninitiative usw.

Presse-Artikel zum Projekt